Daria Upolovnikova, 1. Violine

© Eugen Beizerov

Daria Upolovnikova (geb. 17.12.1991 in Russland) bekam den ersten Violinunterricht im Alter von 6 Jahren. 2007 absolvierte sie die Musikschule Nr. 44 in Moskau und erreichte die Hochschulreife 2009 (staatliche Schule Nr. 144, Moskau). Sie wurde anschließend von „Youth Assemblée“ gefördert und spielte im Rahmen dieser Förderung 12 Solokonzerte in Norwegen. Weiter besuchte sie die 8. und 9. Klasse an dem Zentrale Musikschule-Kolleg beim Moskauer Tschaikowsky-Konservatorium (2007-2009) und anschließend die Klasse von Herrn Prof. Gotsdiner am Akademischen Kolleg ebenfalls beim Moskauer Tschaikowsky-Konservatorium (2009-2010). Bereits während der Schulzeit begann sie intensiv Erfahrungen im Bereich des Solospiels mit Klavier und Orchester, der Kammermusik, des Orchesterspiels sowie der Komposition zu sammeln.

Ab 2009 engagierte sie sich darüber hinaus im sozialen Bereich: sie führte wohltätige Zyklen von Konzert-Recitals für hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche im Zentrum für Kinderkunstschaffen in Moskau durch, nahm an wohltätigen Konzerten für Kinder und Jugendliche mit Behinderung und an Konzerten in Altersheimen in Hamburg teil.

2010 nahm sie an den Meisterkursen „Sommerakademie“ bei Prof. Schickedanz im Bereich Solospiel in Neuburg-an-der-Donau teil.

Ab Januar 2011 besuchte sie ein Semester lang einen Studiumsvorbereitungskurs im Hamburger Konservatorium bei Herrn Prof. Schickedanz und studiert seit Oktober 2011 bis heute Violine an der Folkwang Universität der Künste Essen bei Prof. Daniel.

Des Weiteren spielt sie seit 2012 bis zur Gegenwart im internationalen „Baltic Sea Youth Philharmonic“ Orchester unter der Leitung von Kristjan Järvi und ehemals Kurt Masur. Im Jahr 2013 nahm sie am zweiwöchigen Orchesterprojekt in Kollaboration mit dem Gewandhaus-Orchester zu Leipzig teil und gewann im selben Jahr ein Stipendium der Alfred und Cläre Pott Stiftung.

In der Saison 2015 war sie Konzertmeisterin des Ensembles für neue Musik an der Folkwang Universität und spielte Solokonzerte im Klaviertrio „Ensemble 3“ in Essen, Bonn und Worms. Im Januar 2016 bestand sie mit Erfolg die Bachelor-Prüfung und ist für den Master-Studiengang Solospiel an der Folkwang Universität aufgenommen worden. In der Spielzeit 2016-2017 war sie als Praktikantin bei den Dortmunder Philharmonikern tätig und ist seit 2017-2018 ebenda angestellt.  

Sie ist Preisträgerin vieler internationaler Wettbewerbe im Bereich des Solospieles, der Kammermusik und der Komposition und wurde von V. Spiwakow International Charity Foundation und „New Names“ International Charity Foundation unterstützt.