7. Philharmonisches Konzert - Stürmische Ruhe

Dienstag, 19. März 2019 - 20.00 Uhr, Konzerthaus Dortmund

Julia Jones, Dirigentin | Midori, Violine | Dortmunder Philharmoniker

Werke von Butterworth, Brahms und Beethoven

© Marcel Schaar

George Butterworth
A Shropshire Lad

Johannes Brahms
Violinkonzert D-Dur op. 77

Ludwig van Beethoven
6. Sinfonie F-Dur op. 68, „Pastorale“


Sturmmusiken bilden in der Klassik eine eigene Kategorie. Das Unwetter, das Ludwig van Beethoven in seiner „Pastorale“ entfacht, reiht sich in diese Tradition würdig ein. In den Streichern prasselt der Regen, der Bach verwandelt sich in einen Strom, Blitze durchzucken den Himmel. Stürmische Ruhe löst den heftigen Satz jedoch bald ab, und die Nachtigall schlägt wieder.
Behagliche Gefühle rufen auch die beiden anderen Werke hervor, die Julia Jones – seit 2016 Generalmusikdirektorin in Wuppertal – in diesem Programm dirigiert. Im Falle von George Butterworth ist die Idylle von „A Shropshire Lad“ durch unser Wissen getrübt, dass der Komponist im Ersten Weltkrieg den Tod fand. „Die Heimatgedanken des jungen Mannes in der Fremde“ wollte Butterworth musikalisch einfangen, mithilfe englischer Volksmusik. Ebenso entspannt gibt sich das 1878 in Pörtschach am Wörthersee entstandene Violinkonzert von Johannes Brahms. Ein nicht leicht zu bewältigendes Stück, trotz aller Poesie. Midori, eine der großen Weltstars der Geige, spielt es mit hinreißendem Temperament.

19.15 Uhr
Konzerteinführung

Hier geht es zum Kartenkauf