1. Philharmonisches Konzert - Zeitenwende

Dienstag, 11. September 2018 - 20.00 Uhr, Konzerthaus Dortmund

Gabriel Feltz, Dirigent | Albrecht Mayer, Oboe | Dortmunder Philharmoniker

Werke von Händel, Strauss und Beethoven

Georg Friedrich Händel
Feuerwerksmusik HWV 351 (Auszüge)

Richard Strauss
Oboenkonzert D-Dur

Ludwig van Beethoven
3. Sinfonie Es-Dur op. 55, „Eroica“


Ein Feuerwerk zum Saisonauftakt: Prachtvoll starten die Dortmunder Philharmoniker in die neue Spielzeit! Gabriel Feltz hat Werke ausgesucht, die von Krieg und Frieden erzählen, die eine große Zeitenwende markieren, auch musikalisch. Leider wird das Feuerwerk, das King George I. anlässlich des Friedens von Aachen 1748 veranstalten lässt, ein Fiasko. In London regnet es, trotzdem brennt die Bühnendekoration. Doch Händels Musik hat auch das überlebt.

Weniger staatstragend als intim gibt sich das Oboenkonzert von Richard Strauss, das der 80-jährige Komponist 1945 in seiner von amerikanischen GIs besetzten Villa in Garmisch schreibt. Eines der schwersten Werke für Oboe, meint unser Solist Albrecht Mayer: „Diese einfachen, naiven Linien mit Leben, Liebe und Schönheit zu erfüllen, ist eine große Aufgabe.“ Aus der Zeit gefallen scheint diese Musik, in gleichem Maße, wie Beethoven ihr 1805 mit seiner von Napoleon Bonaparte inspirierten „Eroica“ voraus war. Nie zuvor hat jemand eine Sinfonie größer und gewagter konzipiert.

19.15 Uhr
Konzerteinführung



Hier geht es zum Kartenkauf